Begegnung mit dem Green Spirit

 Was ist der Green Spirit?

Der „Green Spirit“ bedeutet zum einen ein grünes Bewusstsein. Zum anderen bezeichnet der „Green Spirit“ aber auch das Unerklärliche in der Natur. Eine Begegnung mit dem Green Spirit besteht aus plötzlichen Gefühlen der Ehrfurcht und des Staunens, atemberaubender Schönheit, unaussprechlichem Glück, dem Gefühl, dass ein Ort in der Natur heilig ist, dem Gefühl, wieder mit allem verbunden zu sein, verwandt zu sein, getröstet zu sein, einem Gefühl der Erleichterung, einem Gefühl von innerem Frieden. Viele Autoren, Dichter und Songwriter haben die Gefühle solcher Begegnungen erfasst. Eine Beschreibung einer Begegnung mit dem Green Spirit finden Sie hier:

Gras und Glockenblumen

Als ich 13 Jahre alt war, zog unsere Familie in eine kleine Stadt namens Sky's Hollow. Unser Haus war das letzte in der Rowanstrasse und blickte auf eine alte stillgelegte Kiesgrube. Ich liebte diesen Ort. Es gab einen kleinen Birkenwald, einige Ruinen die bis oben hin mit Efeu bewachsen waren und die Grube mit einem großen klaren See in der Mitte, in dem die Hälfte der Stadt an heißen Wochenenden baden ging.

In jüngerer Zeit war ein Gebiet zwischen See und Eisenbahn eingezäunt worden. Der Metallzaun im industriellen Stil zeigte keine Tore und war sehr hoch und sehr stark. Da der Bereich im Inneren nicht anders aussah als der Bereich draußen - Birken - war meine Neugierde als Teenager begrenzt.

In einer Sommernacht, während eines Sturms, brach eine massive Eiche auseinander und fiel auf den Zaun. Ein Zaunelement wurde dabei umgebogen. Am nächsten Nachmittag stellte ich fest, dass der umgestürzte Baum eine perfekte Brücke in unbekanntes Terrain bildete. Natürlich konnte ich nicht widerstehen.

Hinter der Bresche befand sich ein steiler Hügel. Als ich oben ankam, fiel mein Blick auf eine große, sanft abfallende Wiese mit Sanddorn, Moosflecken und langen Grasbüscheln voller Kartäusernelken und Glockenblumen. Ich war umgeben von tausenden unterschiedlicher Wildblumen. Ich war wie verzaubert. Kein Lufthauch regte sich. Eine große Stille breitete sich aus und hüllte mich ein. Es war vollkommen friedlich und ruhig.

Als ich mich wieder bewegen konnte, schlich ich auf Zehenspitzen von Moosflecken zu Moosflecken, bis ich auf allen Seiten von Gras, Blumen und Sanddorn umgeben war. Dort setzte ich mich. Alles fühlte sich richtig an. Perfekt. An seinem Platz. Alle meine Probleme fielen von mir ab. Der große Kreis des Lebens öffnete sich und ließ mich ein. Die Zeit blieb auf wunderschöne Weise stehen und ich wurde eins mit dem Gras, den Blumen, dem Moos, dem Himmel. Obwohl die Erinnerung verblasst ist, habe ich diese große, schöne Stille nie vergessen. Es war wie ein großer Geist in der Luft über und um die Wiese herum. Es war eine lebensverändernde Erfahrung.

Kate M. Elsner

Weitere schöne Beispiele für Begegnungen mit dem
Green Spirit finden Sie in

Zahlreiche weitere Beispiele finden Sie am Ende der Seite.

Positive Gefühle und negative Gefühle

Während eine Begegnung mit dem Green Spirit immer dazu führt, dass positive Gefühle entstehen, sind Natur-Erfahrungen und Green Spirit-Erfahrungen nicht ein- und dasselbe.

Die Natur kann wunderschön und voller Freude sein, aber auch sehr hart. Natur toleriert in der Regel weder Schwäche noch Fehler noch Pech. In der Natur sind Fehler und Schwächen meist tödlich. Ein Naturerlebnis kann sein, in einem Kälteeinbruch zu erfrieren, wenn Sie ein frisch geschlüpfter kleiner Vogel sind. Das hat nichts Positives. Das Erleben der Natur und das Erleben des Green Spirits sind daher nicht dasselbe. Während eine Green Spirit Erfahrung immer positiv ist, kann eine Naturerfahrung ekstatisch sein, aber auch beängstigend, extrem schmerzhaft und tödlich.

Die Natur ist nie "böse", aber sie hat ihre eigenen Regeln. Mit einem Schneesturm oder einem Parasiten können Sie nicht über die Moral ihrer Handlungen diskutieren. Aber Begegnungen mit dem Green Spirit sind untrennbar mit der Natur verbunden. Green Spirit Erlebnisse passieren hauptsächlich in der Wildnis, aber selten in einem Einkaufszentrum, einer Tiefgarage oder Ihrem Büro. 

Acht Qualitäten einer Green Spirit Begegnung 

Wir haben acht Qualitäten einer Begegnung oder eines Kontaktes
mit dem Green Spirit ausgemacht:

Manchmal ist die Begegnung so plötzlich und intensiv, als würde man in eine Wand laufen. Manchmal ist die Begegnung ganz sacht und nur graduell, z.B. wenn man Trost bei einem Waldspaziergang sucht und es einem danach „irgendwie besser geht“. Hier ist eine (sehr unvollständige) Liste von Autoren, Dichtern und Songwritern, die Green Spirit Begegnungen beschreiben. Die meisten sind in Englisch, einige in Deutsch:

1. Intensive Glückseligkeit / Liebe / Freude / Dankbarkeit

Quote: ” for the love that over and around us lies

From the hymn „For the beauty of the earth”, hymn by F. S. PIERPOINT 1864

» en.wikipedia.org

Quote: Vom hohen Himmel ein leuchtendes Schweigen erfüllt die Herzen mit Selingkeit……“
translation: From the high sky a shining silence fills the hearts with bliss…..

From the lyrics “Es ist für uns eine Zeit angekommen” old German folk song, new text version by Paul Hermann in 1939

» www.volksliedsammlung.de

Quote: “…. Praise for the sweetness of the wet garden sprung in completeness….” [Song about the beauty of the natural world and gratitude for the experience of it; mixed with Christian influence]

From the hymn “Morning has broken” by Eleanor Farjeon 1931

» www.songtexte.com/songtext/cat-stevens/morning-has-broken-13da7969.html  

Quote: „Plötzlich hüllte mich ein Gefühl vollkommenen Glücks ein. Es schien keine Trennung mehr zwischen mir und dem sanft wogenden Gras oder den anderen Dingen um mich her zu geben.“

text by DOLORES LACHAPELLE from her book Sacred Land, Sacred Sex, Finn Hills Arts, Silverton, 1988, translation Neue Erde GmbH 1999 

Quote: …” feel her worth, open up for divine” ……

From the lyrics “Mother Earth is a great big ship” by the Rainbow Camp movement

» www.rainbowcircle.co.uk/

2. Innerer Frieden

Quote: “Climb the mountains to get their good tidings. Nature’s peace will flow into you as sunshine flows into trees. The winds will blow their own freshness into you, and the storms their energy, while cares will drop off like autumn leaves.”

Statement by John Muir (found in New Philosopher Nov 2016-Jan 2017, p. 16)

Quote: “…. a dry, peaceful curling at the edges of the heart. “

From the poem “The quality of the light is changing” by DEBORAH W. A. FOULKES

3. Ehrfurcht und Staunen

Quote: ….pufferfish circles….” it almost defies belief….” From the BBC Series „Life Story”
» www.bbc.co.uk/

For a slightly longer version you could try to google “Blue Water Art”.

Quote”… And I know that I am honored to be witness of so much majesty….” From the poem “Stars” by Sara Teasdale 1920

» allpoetry.com/poem/

Quote: “…. Was it humility, to feel so honoured? I felt so honoured. ….”

From the poem “Snake” by D. H. Lawrence

» www.poetsgraves.co.uk/

The earth was small, light blue and so touchingly alone, our home that must be defended like a holy relic. “

Statement by Aleksei Leonov, Cosmonaut (found in New Philosopher Nov 2016-Jan 2017, p. 62)

Quote: “…. Not quite empty. The casket of jewels still there…”

From the poem “For Phil (Time Machine)” by Deborah W. A. Foulkes, 26.07.2010

Quote: “So wunderschön, dafür reichen Worte nicht ...“

From the lyrics “Sein” by ANDREAS BOURANI

» www.songtexte.com/songtext/

Quote: an encounter leading to …” a tiny radiance in a dark place “

From the poem “Toad” by NORMAN MacCAIG. See also The Sunday Herald online:

» www.youtube.com/

Quote: “…The trees are all the better for its passing….” [A feeling of improvement of the world following an encounter with a kingfisher.]

From the poem “Kingfisher “by NORMAN MacCAIG. See also:

» books.google.de

Quote by NICOLE HEESTERS, WDR online  „Von diesem Augenblick zehre ich noch heute ...“ (Deutschland im Wal-Wahn; abgerufen am 30.09.2007): 
www.wdr.de/tv/aks/sowars/20060805_moby-dick.jhtml 

[Description of an encounter found in the book “Bitte sag dass das nicht wahr ist, ich liebe dich doch” by Andrea and Metthias Oppermann, p. 248, Verlag Wortmacht 2010]

Translation: The actress remembered that “the tree-lined road was full of people. We had been waiting for hours for the whale to show itself.” Suddenly everyone shouted, a wave of cries surged through the crowd, and for four seconds she saw its white back breaking through the surface of the water. “The experience of this brief moment has nourished and sustained me ever since. “

4. Ein Gefühl von Rechtschaffenheit, wo alles an seinem richtigen Ort ist.

Quote: “…. I felt I had discovered the missing centre of things, the key to rightness itself, ...”

From the book The Continuum Concept – In Search of Happiness Lost” by JEAN LIEDLOFF, pp. 19-23 in; Penguin Books 2004

» www.penguin.co.uk/books/17778/the-continuum-concept/

Quote: “Sod you, it seemed they were saying, to the foresters and tidy-uppers of woods, the plank producers, the fence producers, the administrators of the forestiness. Sod you, they said, ...” [Text about the natural order in contrast to human order.]

From the text “Crinkly Brook” by DEBORAH W. A. FOULKES

Quote: “……A magic moment, this experience gave to my life something, I know not what, that seems to explain my life at a more profound level than almost any other experience I can remember……” [The one page text shows a wonderful description of a Great Spirit encounter.]

From the book “The Great Work”, chapter The Meadow Across the Creek by THOMAS BERRY, Bell Tower 1999

Quote: “Aber die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst, inmmer strenge, sie hat immer Recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer des Menschen.“

Statement by JOHANN WOLFGANG VON GOETHE found on a wall in a museum
5. Teil des Ganzen sein / Verbindung / Verbundenheit / Ganzheitlichkeit

Quote: “Die Berge ziehen am Horizont, wie Wellen übers Land. Sie nehmen mich bei sich auf so als wären wir verwandt. ...“

From the lyrics “Sein” by ANDREAS BOURANI

» www.songtexte.com/songtext/andreas-bourani/sein-534573a1.html 

Quote: “…. Around me, overhead, underfoot, everything was right, being born, living, dying and being replaced without a break in the order of it all. I ran my hands lovingly over the great roots that held me like an armchair and began to ...”

From the book “The Continuum Concept – In Search of Happiness Lost” by JEAN LIEDLOFF, pp. 19-23 in; Penguin Books 2004

Quote: “…. It’s about the remarkable connectivity, on this small and spherical planet, of living processes. …I promised whale poo, and whale poo you shall have. …..”

From the text “Everything is connected” by GEORGE MONBIOT, published on the Guardian’s website, 12 December 2014.

» www.monbiot.com/2014/12/12/everything-is-connected/

Quote: "…. They blended religion and art and science because, at base, science is no more than an investigation of a miracle …. and art is an interpretation of that miracle. They never let science crush the aesthetic and the beautiful."

From the book The Martian Chronicles by RAY BRADBURY by Doubleday 1950

Quote: “…. For …. I worship in my way. For this is done by fixing espresso and watching the….”  [A mixture of humorous and scientific sun ‘worship’.]

From the poem “I will consider my Star Sol” by SIMON BARRACLOUGH in his poetry collection Sunspots, published in April 2015. On his website you can download a free sample.

» www.pennedinthemargins.co.uk/index.php/2015/01/sunspots/
» poetrysociety.org.uk/poems/from-sunspots/

Poem “Sleepy Moth” by Deborah W. A. Foulkes

6. Trost

Quote: “I took a walk last night. I looked up at the stars to try and find an answer in my life. …. Something made me smile. Something seemed to ease the pain. Something about the universe and how it´s all connected….”

From the lyrics to “I´m so happy that I can´t stop crying” by STING:

http://www.songtexte.com/songtext/sting/im-so-happy-i-cant-stop-crying-23d32083.html

Quote „Die Seele wird vom Pflastertreten krumm. ... Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden.“

From the poem „Die Wälder schweigen“ by ERICH KÄSTNER 1936

http://www.sternenfall.de/Kaestner--Die_W0344lder_schweigen.html
7. Entspannung

Quote: “…. Where the frown on my face disappears. Take me down to my boat on the river And I won't cry out anymore….”

From the lyrics of “Boat on the river” by STYX

» www.songtexte.com/songtext

Quote: “….and saved some part of a day I had rued.”

From the poem “Dust of Snow “by ROBERT FROST, published 1923 in his collection of poems, called “New Hampshire”

» www.poetryfoundation.org/poem/173526

Quote:” An einem Sommermorgen, da nimm den Wanderstab, es fallen deine Sorgen wie Nebel von dir ab.”

Deutsches Sprichwort / German saying found in LUISA FRANCIAs book: “Wer nicht alt werden will muss vorher sterben”, 2016 Nümphenburger Verlag, p. 111

Quote: ….Ich sehn’ mich so nach einem Land der Ruhe und Geborgenheit Ich glaub’, ich hab’s einmal gekannt, als ich den Sternenhimmel weit und klar vor meinen Augen sah,…“ [He starts with the original encounter but later fuses this with Christian belief.]

From the poem „Weihnachten “; Unknown Author, who wrongfully signed his poem with Hermann Hesse. 

» www.derweg.org/feste/weihnachten/weihnachtsgedichte4/#weihnachten

» www.hermann-hesse.de

Quote:”....Thousands of tired, nerve-shaken, over-civilized people are beginning to find out that going to the mountains is going home; that wilderness is a necessity; ....”

From “Our National Parks” p. 1 by John Muir, Houghton Mifflin Company Boston, New York 1901 ">

8. Schmerz beim Anblick von Naturzerstörung / Verzweiflung / Wut / Wunsch, die Natur zu schützen

Quote: “…. There’s a war on Nature and we can all choose what to do……. I’m a Warrior, nature soldier, Fighting' for the earth….”
From the lyrics of “Earth Warrior” by OMNIA

» www.songtexte.com/songtext/omnia/earth-warrior-4344676b.html

Quote: “…What I respect you just can't see………. I’ve got a Chaos Hand and it's pointing right at you….”

From the lyrics of “Crazy Man” by OMNIA

» www.songtexte.com/songtext/omnia/crazy-man-5b44676c.html

Quote: „….Ihr rührt sie an: sie sind starr und stumm. Ihr bringt mir alle die Dinge um.“

From the poem “Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort” by RAINER MARIA RILKE, Berlin Meyer 1899

» www.uni-due.de/lyriktheorie/texte/1899_rilke5.html

Quote: “....Only thirty years ago, the great Central Valley of California, five hundred miles long and fifty miles wide, was one bed of golden and purple flowers. Now it is ploughed and pastured out of existence, gone forever, - ....”

From “Our National Parks” p. 5 by John Muir, Houghton Mifflin Company Boston, New York 1901 

For the Beauty of the Earth

For the beauty of the earth
for the beauty of the skies
for the love, which from our birth
over and around us lies.

For the beauty of each hour
for the day and for the night
hill and vale and tree and flower
sun and moon and stars so bright.

 

(Zwei Verse aus der Hymne “For the Beauty of the Earth” von F. S. Pierpoint 1864,
leicht veränderte Fassung aus einem alten kirchlichen Liederbuch unter dem Titel  “The Sacrifice of Praise”)

Vom hohen Himmel ein leuchtendes Schweigen
erfüllt die Herzen mit Seligkeit.
Über's schneebeglänzte Feld
wandern wir, wandern wir,
durch die weite weiße Welt.

(deutsches Volkslied "Es ist für uns eine Zeit angekommen";
neue Textfassung von Paul Hermann 1939)